Willkommen in der Forexrepublik. Hier geht es um die verschiedenen Facetten des Forexhandels, Trading Plattformen, Forex Chartanalyse und Moneymanagement. Dazu darf natürlich ein Forex Glossar nicht fehlen.

Hinsichtlich der Forex Charts unterscheiden sich die Analysetechniken nicht sonderlich von denen des Aktienmarktes. Es gibt bestimmte Konstellationen, die einen Kauf bzw. einen Verkauf nahelegen. Dazu kann man den historischen Verlauf eines Währungspaares analysieren, aber auch Indikatioren wie MACD oder Moving Average.

Wenn Ihnen solche Indikatoren noch nicht bekannt sind, empfehlen wir einen Blick auf unser Forex Glossar. Hier geht es Erklärungen zu allen wichtigen charttechnischen Indikatoren: von der Evolution des Indikators bis zu seiner heuten Berechnungsformel. Darüber hinaus natürlich eine ganze Reihe von Beispielen zu Chartkonstellationen, die Sie aufhorchen lassen sollten.

Von großer Bedeutung, aber leider von Anfängern häufig unterschätzt ist das Geld Management beim Forexhandeln. Zunächst einmal muss der Trader immer genügend Liquidität zur Verfügung haben um mehrere Positionen gleichzeitig zu eröffnen. Dazu kommt, dass eine finanzielle Reserve für eine etwaige Durststrecke in Marktphasen mit geringen Ausschlägen eingeplant werden muss.